Sternbild Zentaur (Centaurus)

Sternbild Zentaur

Beschreibung

Das Sternbild Zentaur (lat. Centaurus) ist ein auffallendes und großes Sternbild des Südhimmels, von welchem aus Deutschland nur im Frühjahr die nördlichsten Sterne knapp über dem südlichen Horizont sichtbar sind. Es ist ein sehr ausgedehntes Sternbild, mit einer großen Menge an hellen Sternen.

Der Zentaur gehört zu den 48 klassischen Sternbildern der Antike.

Kerndaten Sternbild Zentaur

Hellster Stern (Helligkeit): Alpha Centauri A+B, Rigil Kentaurus, Toliman, Bungula (-0,27m)

Fläche: 1060,422 deg² (Rang 9)

Benachbarte Sternbilder:
Wasserschlange, Luftpumpe, Segel des Schiffs, Kiel des Schiffs, Fliege, Kreuz des Südens, Zirkel, Wolf, Waage

Blauer Stern

Mythologie Zentaur

Sternbild Zentaur
Quelle: Stellarium.org

Die Geschichte des Zentaurs ist eng mit dem Helden Herakles verbunden. Der Zentaur Chiron war ein weiser Heiler und Lehrer, der sowohl den Göttern als auch den Menschen half. Er war ein besonderer Zentaur, denn im Gegensatz zu den anderen seiner Art war er halb Mensch, halb Pferd, während die meisten Zentauren vollständig pferdeähnlich waren.

Eines Tages besuchte Herakles Chiron, um von ihm im Kampf ausgebildet zu werden. Chiron war ein guter Lehrer und unterrichtete Herakles nicht nur im Kampf, sondern auch in der Medizin und anderen Wissenschaften. Während seines Aufenthalts im Zentaur-Lager wurde ein Festmahl gegeben. Während des Festes griff Herakles zu einem vergifteten Pfeil und schoss versehentlich einen seiner Lehrmeister, den Zentaur Pholus, nieder.

Pholus hatte sich zuvor aus Neugierde an Herakles’ Pfeilen zu schaffen gemacht und versehentlich den vergifteten Pfeil aktiviert. Nachdem er getroffen wurde, starb Pholus schnell. Die anderen Zentauren waren sehr erzürnt und griffen Herakles an. Doch Herakles besiegte sie und zwang sie, sich zurückzuziehen.

Chiron war tief traurig und bat Zeus, ihn von seinem unsterblichen Dasein zu befreien, da er es nicht mehr ertragen konnte, seine Freunde sterben zu sehen. Zeus erlaubte es ihm, jedoch nur unter der Bedingung, dass jemand an seiner Stelle sterben müsse. Schließlich erklärte sich Prometheus, der den Menschen das Feuer gebracht hatte, bereit, an seiner Stelle zu sterben, und so konnte Chiron endlich erlöst werden.

Chiron war ein bekannter Heiler und Lehrer in der griechischen Mythologie und ist eng mit dem Sternbild Zentaur verbunden. Das Sternbild selbst wurde von den Griechen als Halbmann-Halbpferd dargestellt, das die Fähigkeiten von Chiron symbolisiert.

Blauer Stern

Finden des Zentaur am Nachthimmel

Das Sternbild Zentaur ist aus Mitteleuropa nur von Februar bis April teilweise sichtbar. Um das Sternbild zu finden, suchen Sie nach dem hellen Stern Alpha Centauri, der sich in der Nähe des Kreuz des Südens befindet. Von Alpha Centauri aus können Sie das Sternbild leicht identifizieren, da es aus mehreren hellen Sternen besteht.

mehr…