Sternbild Krebs (Cancer)

Sternbild Krebs

Beschreibung

Das Sternbild Krebs (lat. Cancer) wird aus eher lichtschwachen Sternen gebildet, und ist daher ein unauffälliges Sternbild welches schwer zu entdecken ist.

Die Sonne erreicht in der Antike den höchsten Punkt ihrer Bahn im Krebs, was die Sommersonnenwende markierte. So wird auch heute noch oft der nördliche Wendekreis als “Wendekreis des Krebses” bezeichnet. Der Krebs hatte entsprechend in der Antike eine hohe Bedeutung und liegt auf der Ekliptik.

Der Krebs gehört zu den 48 klassischen Sternbildern der Antike und gehört zu den Tierkreiszeichen.

Kerndaten Sternbild Krebs

Hellster Stern (Helligkeit): Altarf, Al Tarf, Tarf (3,53m)

Fläche: 505,872 deg² (Rang 31)

Benachbarte Sternbilder:
Luchs, Zwillinge, Kleiner Hund, Wasserschlange, Löwe, Kleiner Löwe

Mythologie Krebs

Sternbild Krebs
Quelle: Stellarium.org

Es gibt viele Deutungen zur Herkunft des Sternbildes Krebs, die sich auch inhaltlich erheblich voneinander unterscheiden.

Zeus und die Nymphe

So besagt eine Erzählung, dass der Krebs durch Kneifen die Flucht einer Nymphe vor dem aufdringlichen Gottesvater verhinderte, woraufhin Zeus ihn als Belohnung an den Himmel versetzt haben soll.

Herkules Sage

Eine andere Erzählung besagt, der Krebs habe den Herkules während seines Kampfes gegen die vierköpfige Hydra attackiert, woraufhin er vom Herkules zertreten wurde. Hera, die Gattin des Zeus, versetzte ihn daraufhin an den Himmel, da Herkules ein unehelicher Sohn des Zeus und ihr damit verhasst war. Die Hydra und Herkules wurden ebenfalls als Sternbilder am Himmel verewigt.

Dionysos und die Esel

Dionysos war aufgrund seines ausschweifenden Lebenswandels häufig nicht in der Lage den Heimweg eigenständig zu finden. Wegen dieser Umstände und seines hohen Alters besaß er zwei Esel, welche ihn nach seinen Eskapaden sicher nach Hause brachten. Als er jedoch eines Tages mitten in die Schlacht zwischen den Titanen und den Göttern geriet fingen die beiden Esel aus Angst derart laut an zu schreien, dass die Titanen sich erschreckten und daraufhin flohen, was den Göttern zum Sieg verhalf.

Die Esel wurden daraufhin als dank für ihre hilfreichen Stimmen an den Himmel versetzt. Sie sind als die beiden Sterne Asellus Borealis (nördliches Eselchen) und Asellus Australis (südliches Eselchen) im Sternbild Krebs zu finden.

Markante Sterne im Sternbild Krebs

Altarf (Beta Cancri) ist der hellste Stern im Krebs und leuchtet mit 3,5m. Der zweithellste Stern im Krebs ist Asellus Australis (Delta Cancri), welcher mit 3,9m leuchtet.

Doppelsterne

Sowohl Rho Cancri (Copernicus) also auch Iota Cancri sind Doppelsterne, bei denen bereits bei Nutzung eines kleinen Teleskops die Einzelsterne sichtbar sind. Die Einzelsterne von Rho Cancri leuchten dabei mit 6m und 6,2m, die von Iota Cancri mit 4m und 6,6m.

Finden des Krebs am Sternenhimmel

Der Stern besitzt keine auffälligen Sterne und ist daher für sich gesehen nur sehr schwer am Himmel zu finden. Da er jedoch von sehr markanten Sternbildern umgeben ist, lässt sich sich mit deren Hilfe dennoch gut entdecken. Links des Krebses befindet sich der Löwe, rechts vom Krebs finden wir die Zwillinge.

mehr…