Sternbild Löwe (Leo)

Sternbild Löwe

Beschreibung

Das Sternbild Löwe (lat. Leo) ist ein auffälliges Sternbild, welches besonders am Frühjahrshimmel leicht zu erkennen ist. Das Sternbild enthält mehrere sehr helle Sterne, wodurch es auch für ungeübte Augen leicht auffindbar ist.

Der Löwe liegt auf der Ekliptik, gehört zu den 48 klassischen Sternbildern der Antike und zählt zu den Tierkreiszeichen.

Kerndaten Sternbild Löwe

Hellster Stern (Helligkeit): Regulus (1,36m)

Fläche: 946,964 deg² (Rang 12)

Benachbarte Sternbilder:
Kleiner Löwe, Luchs, Krebs, Wasserschlange, Sextant, Becher, Jungfrau, Haar der Berenike, Großer Bär (Großer Wagen)

Mythologie Löwe

Sternbild Löwe
Quelle: Stellarium.org

Das Sternbild Löwe war bereits in der Antike bekannt.

Nemeischer Löwe

In der griechischen Mythologie stellte das Sternbild Löwe den Nemeischen Löwen dar. Dieser unverwundbare Löwe, dessen hartes Fell jegliche Waffe abprallen ließ, verwüstete in der Umgebung der Stadt Nemea Dörfe und Städte, und fiel Mensch und Tier an. Die Unschädlichmachung dieses Löwen war einer der 12 “unlösbaren” Aufgaben des Herkules. Der Löwe fraß alles was ihm in den Weg kam, und aufgrund seines undurchdringbaren Fells konnte nichts und niemand ihm etwas anhaben. Nach vergeblichen Angriffen mittels Pfeilen und anderer Waffen wurde dem Herkules klar, dass keine seiner Waffen dem Löwen etwas anhaben konnte.
Daraufhin begab Herkules sich in die Höhle des Löwen und erwürgte das Tier mit bloßen Händen. Mit einer Kralle des Löwen gelang es ihm, das Fell aufzuschlitzen und zog dem Löwen das Fell ab. Dieses nutzte er fortan als unzerstörbare und abschreckende Rüstung. Der Löwe wurde sodann auf Bitte der Hera an den Himmel versetzt.

Sternbild der Antike

Bereits in Babylon und dem alten Ägypten war das Sternbild als Löwe bekannt. Ihm kam dabei rund 4000 v.Chr. eine besondere astronomische Bedeutung zu, da damals die Sommersonnenwende im Sternbild des Löwen erfolgte.

Markante Sterne im Löwen

Regulus (Alpha Leonis) leuchtet mit sehr hellen 1,36m und ist damit leicht am Himmel zu entdecken und ist Teil des Frühlingsdreiecks.
Der zweithellste Stern im Löwen ist Algieba (Gamma Leonis) mit eine Helligkeit von 2m, dessen Name aus dem arabischen stammt und so viel bedeutet wie “Mähne des Löwen”.

Doppelsterne

Der hellste Stern im Löwen Regulus ist ein Mehrfachsystem, welches aus insgesamt 3 Komponenten besteht. Seine Partnersterne leuchten mit 1,36m, 7,6m und 13m.

Bereits mit einem Teleskop sind die Doppelsterne Algieba (“Stirn des Löwen”) und Denebola (Beta Leonis, “Schwanz des Löwen”) zu erkennen.

Finden des Löwen am Himmel

Der Löwe ist ein großes und auffälliges Sternbild, welches im Frühling abends am Osthimmel zu finden ist. Er ist direkt unter den sieben hellen Sternen des Großen Wagens zu finden.
Der hellste Stern des Löwen Regulus bildet gemeinsam mit den Sternen Arktur (Bärenhüter) und Spica (Jungfrau) das Frühlingsdreieck.

mehr…