Sternbild Walfisch (Cetus)

Sternbild Walfisch

Beschreibung

Das Sternbild Walfisch (lat. Cetus) ist ein großes aber unscheinbares Sternbild in der Umgebung des Himmelsäquators. Aufgrund der eher geringen Helligkeit seiner Sterne ist das Sternbild nicht besonders ausgeprägt. Das Sternbild ist auf der Nordhalbkugel im Herbst nur sehr schwer zu erkennen, während es auf der Südhalbkugel das ganze Jahr über gut sichtbar ist.

Der Walfisch gehört zu den 48 klassischen Sternbildern der Antike.

Kerndaten Sternbild Walfisch

Hellster Stern (Helligkeit): Mira (2,0m)

Fläche: 1231,411 deg² (Rang 4)

Benachbarte Sternbilder:
Widder, Fische, Wassermann, Bildhauer, Chemischer Ofen, Eridanus, Stier

Blauer Stern

Mythologie Walfisch

Sternbild Walfisch
Quelle: Stellarium.org

In der griechischen Mythologie spielt der Walfisch eine wichtige Rolle in der Geschichte von Perseus und Andromeda. Die Geschichte beginnt mit dem König Kepheus, der das Meer fürchtete und um Schutz bat. Die Göttin Athene schlug vor, dass er seine Tochter Andromeda dem Meerungeheuer Ketus opfern solle, um Frieden zu bewahren. Andromeda wurde nackt an einen Felsen gefesselt und wartete auf ihr Schicksal, als Perseus auf der Suche nach der Gorgone Medusa durch das Meer flog und sie sah. Er verliebte sich sofort in Andromeda und beschloss, sie zu retten.

Perseus bat Kepheus um die Hand seiner Tochter und bot an, das Ungeheuer zu besiegen, das Andromeda bedrohte. Kepheus stimmte zu und Perseus machte sich auf den Weg, um das Ungeheuer zu besiegen. Er zeigte dem Meerungeheuer das Haupt der Gorgone Medusa, das er zuvor enthauptet hatte, und das Ungeheuer erstarrte zu Stein. Andromeda wurde gerettet und später von Perseus geheiratet. Der Walfisch spielte eine wichtige Rolle in dieser Geschichte, da er in der Mythologie als das Tier dargestellt wurde, das das Meerungeheuer Ketus trug, das von Perseus besiegt wurde.

Im Laufe der Geschichte haben verschiedene Kulturen und Zivilisationen dem Walfisch unterschiedliche Bedeutungen zugewiesen. Die Ägypter sahen in ihm einen Gott des Nils, während die Babylonier ihn als Symbol für die Weisheit ansahen. In der chinesischen Mythologie wurde der Walfisch als Himmelspferd bezeichnet und galt als Glücksbringer.

Blauer Stern

Finden des Walfisch am Nachthimmel

Der Walfisch ist ein leicht zu findendes Sternbild am Nachthimmel. Es liegt in der Nähe des Sternbilds Wassermann und des Sterns Fomalhaut im Sternbild Südlicher Fisch. Der Walfisch selbst besteht aus einer Gruppe von Sternen, die ein schräges “V” bilden. Der Kopf des Walfischs ist der Stern Delta Ceti, während seine Schwanzflosse aus einer Kette von Sternen besteht, die sich vom Kopf nach unten erstreckt.

mehr…